211214 lebenshilfe weihn


Jürgen Hook von der SPD gewinnt sensationell die Ortsbürgermeisterwahl in Dudenhofen und beendet damit die lange Reihe der CDU-Dorfoberhäupter. Das hatte sich CDU-Kandidatin Laura Fauß an ihrem Geburtstag sicherlich anders vorgestellt, schien das Spargeldorf doch ein schwarzer "Erbhof" zu sein. Jubel brandete bei dem zahlreich vertreten Hook-Anhang auf, als der scheidende Ortsbürgermeister Peter Eberhard (CDU) gegen 20:30 Uhr das Ergebnis verkündete: "51,9 Prozent haben Jürgen Hook gewählt".

Die Spannung im Dudenhofener Bürgerhaus war mit Händen zu greifen während der Auszählung der Stimmen zur Ortsbürgermeisterwahl. Es war ein Kopf-an Kopf-Rennen zwischen der Favoritin von der CDU und ihrem SPD-Herausforderer.
Sehr schnell zeichnete sich allerdings ab, dass es einen Wechsel an der Ortsspitze geben wird. Jürgen Hook ist nach Armin Tussing erst der zweite Sozialdemokrat auf dem Dudenhofener Bürgermeistersessel.
Bei seiner Nominierung hatte der Onkel von Speyers Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler eine Vision, ein "rotes Band" von Speyer über Dudenhofen nach Hanhofen.
Diese Vision erfüllte sich heute, denn im Nachbarort bekam seine Parteifreundin Silke Schmitt als alleinige Bewerberin die notwendige Stimmenmehrheit und löst damit Friederike Ebli (SPD) nach einem Vierteljahrhundert als Ortsbürgermeisterin ab. (ks/Fotos: ks)