Der 1.FC 08 Haßloch verpasste gegen TuS Frankweiler/Gleisweiler/Siebeldingen nach der frühen 1:0-Führung durch Andre Hubach in der 5. Minute, das Ergebnis auszubauen. Mehrere klare Chancen wurden großzügig vergeben. So war es nicht verwunderlich, dass die Spielgemeinschaft noch vor der Pause mehrmals die Möglichkeit hatte, das Ergebnis anders zu gestalten.

Von Michael Klingenburg
Die 19. jährige Fenja Keune, seit der Saison 2020/21 in Speyer bei der 2.DBBL- Mannschaft der TSV-Towers, kann schon auf eine erstaunliche Basketball Kariere zurückblicken. Mit zehn Jahren beginnt sie mit dem Basketball, mit 14 spielt sie für Göttingen (BG74) in der weiblichen Nachwuchs Liga (WNBL), wird 2014 mit der Mannschaft Deutscher Vizemeister.

Die Partie des FC Speyer 09 gegen Röchling Völklingen in der Oberliga hatte es in sich: Schnelles Spiel auf technisch hohem Niveau, acht Tore, einen lupenreinen Hattrick durch den Völklinger Kevin Saks und einen Strafstoß. Am Ende hatten die Gastgeber im Sportpark mit 3:5 das Nachsehen. Das lag einmal mehr an den ersten 30 Minuten, in denen die Speyerer Abwehr relativ orientierungslos war, ähnlich wie vor Wochenfrist in Mechtersheim.

Von Klaus Stein
"Mag sein, dass spielerisch bei meiner Mannschaft noch einiges im Argen liegt." Diese Aussage von Steffen Litzel, Trainer des Oberligisten FV Dudenhofen bei der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen den FV Eppelborn, trifft es auf den Punkt. Nach dem 2:1 Dusel-Sieg waren die etwa 180 Fans, die bei herbstlichem Nieselwetter gekommen waren, überwiegend der Meinung, "Hauptsache gewonnen".

"Es ist eine Generalprobe für alle und für alles.", so klassifiziert Eulen-Geschäftsführerin Lisa Heßler das Testspiel des Handball-Bundesligisten Eulen Ludwigshafen am Samstag (16 Uhr) in der Friedrich-Ebert-Halle gegen Zweitligist SG BBM Bietigheim, der von Hannes Jon Jonsson trainiert wird. Bei den Eulen gibt Neuzugang Daniel Wernig (32) sein Debüt.

Der Fußball-Bezirksligist 1. FC 08 Haßloch gewann am Mittwochabend auch sein fünftes Verbandspokalspiel dieser Saison. Vor 250 Zuschauern schlug die Mannschaft von 08-Trainer Andreas Brill auf dem Rasenplatz des FV 1921 Haßloch den Landesligisten TuS Altleiningen mit 2:1 und qualifizierte sich dadurch erstmals seit 1996 für das Achtelfinale.

Von Angelika Schwager
Die Rennsportler der Rudergesellschaft Speyer freuten sich, dass trotz der Covid-19-Pandemie ein Rumpfprogramm der Südwestdeutschen Meisterschaften, verbunden mit der Trierer Herbstregatta, ausgetragen werden konnte. Es waren in diesem Jahr weder Renngemeinschaften zugelassen noch Leichtgewichtsrennen oder die Unterscheidung nach Leistungsklassen im Programm.

Bei Spielern und Fans beider Mannschaften war der Frust schon einigermaßen groß, dass es trotz einiger Chancen nicht für einen Treffer gereicht hat. In der ersten Hälfte bestimmten die 08er das Spiel und die zweite Hälfte war ausgeglichen. Mit einem Lattentreffer in der 46. Minute verbuchten die Gäste aus dem Großdorf ihre beste Möglichkeit.

"Nach dem bitteren Pokal-Aus am vergangenen Mittwoch heißt es für unsere Jungs dieses abzuhaken und sich mit voller Konzentration auf die beiden Heimspiele innerhalb einer Woche gegen den FV Eppelborn und den FSV Jägersburg vorzubereiten", schreibt Florian Kober, sportlicher Leiter des Oberligisten FV Dudenhofen.

Von Seán McGinley
Eigentlich hätte am vergangenen Samstag den ganzen Tag Hochbetrieb im Speyerer Judomaxx herrschen sollen. Ein Dreifach-Kampftag der 1. Bundesliga der Männer und der Frauen sowie der 2. Bundesliga der Frauen war im Terminplan vorgesehen. Doch bekanntlich kam alles anders – pandemiebedingt wird es in diesem Jahr kein Bundesliga-Judo in Speyer geben, die Bundesligen werden jeweils an einem einzigen Tag im Turniermodus ausgekämpft.

Mit 6:1 Toren meisterte der Oberligist FC Speyer 09 die erste Hürde im Südwestdeutschen Pokal beim SV Rodenbach, der in der Landesliga West spielt, bravourös. Durch Meridon Haxhija gingen die Domstädter in der 18. Minute un Führung. Bereits fünf Minuten später gelang Julien Jubin das vorentscheidende 2:0 aus Sicht des FC 09.

Von Klaus Stein
Im zweiten Vorderpfalzderby in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Gruppe Süd am Wochenende holt der FV Dudenhofen bei Arminia Ludwigshafen verdient einen Punkt. Nachdem sich die beiden Mannschaften zu Spielbeginn abgetastet hatten, wurde die Gelb-Schwarzen immer mutiger.

Von Klaus Stein
Zwei vollkommen verschiedene Halbzeiten sahen die 457 Zuschauer*innen des ersten Lokalderbys in der Oberliga zwischen dem TuS Mechtersheim und dem FC Speyer 09. Zu Beginn des Spiels wurden die Gäste aus der Domstadt förmlich überrumpelt. Bereits in der 3. Spielminute hob Robin Muth den Ball über den herausgelaufenen FC-Keeper Ugut Tayar abgezockt ins Netz zur TuS-Führung.

Zwar ist erst heute nach dem Abschlusstraining des FC Speyer 09 klar, wer am morgigen Derby beim TuS Mechtersheim auflaufen wird. Trainer Dennis Will muss in jedem Fall aber auf Umut Sentürk (gelb-rot Sperre) sowie auf die verletzten Streib und Oleszewski verzichten.

Von Angelika Schwager
Nachdem nahezu die gesamte Wettkampfsaison für die Aktiven der Rudergesellschaft Speyer coronabedingt ins Wasser gefallen ist, organisierten die Trainer um Julia Hoffmann mit einem ausgefeilten Hygienekonzept die erste Vereinsregatta seit 1999. Wie heiß die Ruderer auf Wettkampf waren, zeigten die großen Teilnahmefelder.