Mit einem Festgottesdienst hat Brot für die Welt seine neue bundesweite Spendenaktion eröffnet. Das evangelische Hilfswerk stellt in diesem Jahr Projekte gegen Kinderarbeit in den Mittelpunkt. Der Gottesdienst aus der Gedächtniskirche der Protestation in Speyer ist live in der ARD übertragen worden. 

Der sogenannte Westwall ist ein 630 Kilometer langer, ehemaliger Verteidigungsstreifen des Deutschen Reiches zu den westlichen Nachbarländern. Was wird aus den Ruinen? Wie soll die flächenmäßig größte Hinterlassenschaft der NS-Zeit in Deutschland für die Bildung kommender Generationen genutzt werden?

Mit einer Beteiligung von 32 Prozent haben die Pfälzer und Saarpfälzer Protestanten ihre Presbyterien neu gewählt. Nach dem amtlichen Endergebnis der Auszählung hat damit die Wahlbeteiligung über dem Ergebnis von vor sechs Jahren mit 31,2 Prozent gelegen. Insgesamt waren 440.880 wahlberechtigte Mitglieder der Landeskirche aufgerufen, ihre Gemeindeleitungen neu zu wählen, darunter 27.933 Erstwähler ab 14 Jahren.

Erstmals wird es in der Adventszeit im Dom an jedem Werktag (Montag bis Samstag) um 19 Uhr eine Adventsandacht geben. Das Domkapitel lädt gemeinsam mit der Dommusik unter dem Titel „Halte.Punkt.Advent“ zu einem halbstündigen Wortgottesdienste ein. Die Andachten, die alle in besonderer Form texltlich und musikalisch gestaltet werden, sollen ein kurzes, stimmungsvolles Innehalten, ein „Haltepunkt“ in der Adventszeit sein.

Die Fähigkeit des Menschen zum Vertrauen steht im Mittelpunkt des Hirtenworts von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann zum ersten Advent. Diese Fähigkeit werde durch die Corona-Krise massiv auf die Probe gestellt. Für viele Menschen sei ihr Vertrauen ins Leben und in die Zukunft ins Wanken geraten.

Wie gehen durch den Advent? Wie feiern wir Weihnachten? Diese Fragen stellen sich in diesem Jahr vor einem ganz neuen Hintergrund. Um den Menschen eine Einstimmung auf die Geburt Christi zu ermöglichen, haben sich die verschiedenen Akteure am Dom zu Speyer einiges einfallen lassen.

Die Kirchengemeinden, Dienste und Jugendzentralen der Evangelischen Kirche der Pfalz stimmen mit kreativen und digitalen Adventskalendern, Musik auf den Straßen oder einem adventlichen Stationenweg auf die Adventszeit ein. In Speyer beispielsweise haben die Gedächtniskirchen- und die Dreifaltigkeitskirchen-Gemeinde über 2.400 Mal den "Advent in der Tüte" vorbereitet:

Das Bistum Speyer bietet in diesem Jahr einen digitalen Adventskalender an. „Die Kontaktbeschränkungen machen zurzeit viele Begegnungen unmöglich. Der digitale Adventskalender ist ein alternativer Weg, um sich in dieser nicht einfachen Zeit auf Weihnachten einzustimmen“, erläutert Domkapitular Franz Vogelgesang, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge des Bischöflichen Ordinariats.

"MeinZukunftsklima – Wir bleiben dran“, heißt es von der Evangelischen Jugend der Pfalz kurz vor der Eröffnung der bundesweiten Spendenaktion „Brot für die Welt“. Soziale und Klimagerechtigkeit weltweit gehören für die Jugendlichen zusammen. Seit einem Jahr engagieren sich junge Menschen aus der Pfalz in Klimaschutz-Projekten.

Von Klaus Stein/is
Die Renovierungsarbeiten am Speyerer Dom gehen weiter, wenn auch nicht so schnell wie geplant. Das war die Kernbotschaft beim ersten Video-Mediengespräch des Domkapitels in dessen virtuellem Raum. Insgesamt 15 Personen lauschten den Ausführungen von Dombaumeisterin Hedwig Drabik und Domdekan und Domkustos Dr. Christoph Kohl, die über eine Stunde lang über die Baumaßnahmen umfassend informierten.

Im November jeden Jahres wird in einem Gottesdienst der Menschen gedacht, die sich besonders um den Dom verdient gemacht haben. Am Dienstag, 17. November findet deshalb um 18 Uhr eine Kapitelsvesper und um 18.30 Uhr ein Kapitelsamt statt. Als Messintention ist dabei vermerkt: "Für die Wohltäter des Doms, die bayerischen Könige, die Förderer des Doms aus dem Dombauverein und der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer und alle, die zum Erhalt des Speyerer Doms beigetragen haben“. 

Am Samstag, 21. November 2020, tagt die Landessynode der Evangelischen Kirche der Pfalz zum zwölften Mal. Wie bereits im September findet die Synode unter strengen Corona-Schutzbestimmungen statt. Tagungsort ist die Veranstaltungshalle auf dem Gartenschaugelände, Lauterstraße 51. Die Tagung beginnt um 9 Uhr. Interessierte können die Tagung im Internet verfolgen über den YouTube-Kanal der Landeskirche.

Von Klaus Stein
Unter dem Motto "Kindern Zukunft schenken" eröffnet das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt am ersten Advent bundesweit seine Spendenaktion. Der Gottesdienst zur Eröffnung findet in diesem Jahr in der Gedächtniskirche der Protestation in Speyer mit geladenen Gästen unter Beachtung der Corona-Bestimmungen statt und wird am 29. November um 10 Uhr live in der ARD übertragen. Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, spricht ein Grußwort.

Am 13. November vollendet Domkapitular Dr. Norbert Weis sein 70. Lebensjahr. Zum Jahresende wird der Vizeoffizial des Bistums Speyer in den Ruhestand treten. Norbert Weis wurde nach dem Studium am Collegium Germanicum in Rom 1975 zum Priester geweiht. Nach weiteren Studien und einer Promotion im Kirchenrecht kehrte Norbert Weis in sein Heimatbistum zurück.

Advent und Weihnachten werden dieses Jahr unter besonderen Bedingungen stattfinden müssen. "Die Pfarreien im Bistum entwickeln gerade sehr kreative Wege, damit sich die Adventszeit und das Weihnachtsfest trotz Corona-Einschränkungen für möglichst viele Menschen spürbar ereignen können und auch Einsame und Bedürftige nicht vergessen werden.