Von Klaus Stein
Es waren gerade mal zehn Minuten vergangen, da war der Traum des FC Speyer 09 vom zweiten Heimsieg ausgeträumt. Durch zwei schnelle Tore in der 7. und 11. Minute stand die Mannschaft von Trainer Thomas Heuß gegen den solide spielenden FSV Jägersburg mit dem Rücken zur Wand. Dabei waren die Domstadt-Jungs nach dem Auswärtssieg vor Wochenfrist ziemlich motiviert in die Partie gegangen.

Von Klaus Stein
Der FV Dudenhofen ist nach dem heutigen Heimsieg gegen den FV Diefflen neuer Tabellenführer der Oberliga Südwest Gruppe Süd. Das 4:0 (2:0) ist allerdings teuer erkauft. Nicht nur, dass die Gelb-Schwarzen ab der siebten Minute zu zehnt spielten. Christopher Koch musste nach einer höchst umstrittenen Entscheidung des Schiedsrichters Alexander Mroß mit rot den Platz verlassen.

Von Klaus Stein
Mit dem FSV Jägersburg empfängt der FC Speyer am morgigen Samstag (15.30 Uhr) eine Mannschaft mit einigen sehr routinierten Spielern wie beispielsweise André Formitschow, der über Auslands- und Zweitligaerfahrung verfügt. Die Saarpfälzer aus dem Homburger Vorort machten in der Vorwoche dem FV Dudenhofen den Sieg nicht leicht.

Florian Fritzsche steht dem FV Dudenhofen ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Wie der sportliche Leiter Florian Kober mitteilt, wird der Innenverteidiger, der im Sommer aus HD-Kirchheim zum FVD gewechselt war, aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr für die Gelb-Schwarzen auflaufen.

Die älteren Zuschauer, die noch die Haßlocher Fußballderbys zwischen dem 1. FC 08 und dem VfB des 20. Jahrhunderts in Erinnerung haben und sich vorgestern die Neuauflage dieses Klassikers ansahen, mussten nach dem Abpfiff enttäuscht das 08-Gelände verlassen. Es hatte mehr von einem freundschaftlichen Treffen als einem rassigen Derby, was sie geboten bekamen.

Von Klaus Stein
Das waren wichtige drei Punkte, die der FC Speyer 09 bei der U23 des Regionalligisten SV Elversberg holte. "Dieser Sieg war wichtig für uns nach der herben Niederlage am Montag gegen Dudenhofen", sagte FC-Trainer Thomas Heuß nach dem Spiel im Gespräch mit speyer-info.

Von Klaus Stein
Dass es keine leichten Gegner in der Oberliga gibt, musste der FV Dudenhofen beim FSV Jägersburg einmal mehr erleben. Dank eines Treffers durch Simon Bundenthal in der Nachspielzeit gewannen die Vorderpfälzer am Ende verdient mit 2:1. Diese Leistung ist umso höher zu bewerten, da die Elf von Trainer Steffen Litzel fast die gesamte 2. Halbzeit in Unterzahl war.

Von Klaus Stein
Gut erholt vom Spiel in der Vorwoche zeigte sich der TuS Mechtersheim beim Tabellenführer Herta Wiesbach. Nach der desaströsen Leitung gegen Diefflen hatte Trainer Ralf Gimmy ein kleines Wunder bewirkt. Die Mannschaft war kaum wieder zu erkennen und schrammte knapp ein einer Sensation vorbei, denn bis zur 84. Minute führten die Römerberger sogar.

Im sogenannten Spitzenspiel, das dieses Prädikat nicht verdiente, war es wieder einmal Torjäger Pfrengle, der die TSG Jockgrim auf die Siegerstraße gegen 08 . Beim 1:0 ließ er nach einem Doppelpass mit Veth dem 08-Torwart Kaiser mit einem Schuss ins lange Eck keine Chance (12. Minute).

Von Klaus Stein
Wenn die Mannschaft mit der torgefährlichsten Offensive der Oberliga, der FV Dudenhofen, auf das Team mit der geringsten Treffersausbeute, den FC Speyer 09, trifft, dann ist das wie Wirbelsturm gegen Maienlüftchen. Dabei war es zumindest in der ersten Halbzeit eine gute Partie der Speyerer, die sich sogar einen optischen Vorteil erspielten:

Von Klaus Stein
Beim Anpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Jean Luc Behrens leuchtete der Himmel an der Kirchenallee noch in strahlendem Blau. Für die Fans des TuS Mechtersheim unter den 130 Zuschauern zog allerdings bereits in der 2. Minute die erste dunkle Wolke auf, denn die Gäste aus dem Saarland gingen durch Fabio Götzinger in Führung.

Von Klaus Stein
Wenn am kommenden Montag (19.30 Uhr) im Speyerer Sportpark der FC 09 und der FV Dudenhofen zum Derby aufeinandertreffen, dann geht es für beide Mannschaften um viel: Die Gastgeber wollen mit einem weiteren Sieg dringend benötigte Punkte einfahren für den Klassenerhalt und der FVD will sich nach der ersten Saisonniederlage gegen Pfeddersheim in der Domstadt schadlos halten.

"Rami Zein wechselt mit sofortiger Wirkung zum SV Rülzheim. Dies teilte uns der Spieler heute mit"., schreibt der protliche Leiter des Oberöligisten FV Dudenhofen heute in einer Medieninformation. Zein, der seit 2014 für den FVD spielte, verläasse den Verein aus persönlichen Gründen.

Der Gast aus Queichhambach startete bei 08 Haßloch vor 120 Zuschauern überragend und führte bereits nach sieben Minuten durch Treffer von Wilhelm und Dausch mit 0:2. Als Dausch einen Elfmeter verwandelte (39. Minute) und Wilhelm erneut traf (41. Minute) schien die Partie entschieden. Doch in der Pause stellte 08 Haßloch um.

Von Klaus Stein
Mit einer 1:3 Niederlage kehrte der TuS Mechtersheim vom Auswärtsspiel der Oberliga aus dem Hombueger Vorort Jägersburg zurück. Bereits nach zehn Minuten waren die Gastgeber durch Tim Pommerenke in Führung gegangen. Allerdings gelang Robin Muth nach einem tollen Kopfballtor nur drei Minuten Später der Ausgleich.