Anzeige

feiniler02


Von Michael Stephan
Die Fahrt durchs Nürnberger Land ist eine Zeitreise in die Ära der Ritter und Burgherren. Schon am Startpunkt in Lauf a.d.Pegnitz bietet das Wenzelschloss einen ersten Vorgeschmack auf die historischen Glanzpunkte in der Region. Im 14. Jahrhundert ließ Kaiser Karl IV. diese stattliche Burg an der „Goldenen Straße“, die als wichtige Handelsroute zwischen Nürnberg und Prag diente, errichten. Ihr Prunkstück ist der Wappensaal mit 112 in die Wand gemeißelten Schilden.

Von Michael Stephan
Wir spazieren über palmengesäumte Promenaden, schauen von grünen Berggipfeln hinunter auf betörend blaue Seen, genießen auf malerischen Piazzas einen Cappuccino und die wärmenden Strahlen der April-Sonne: Frühling im Tessin. Das ist die gepflegte Schweizer Gastlichkeit und viel italienisches Flair. Genau das Richtige, um sich nach einem langen Winter wieder die Seele streicheln zu lassen.

Von Michael Stephan
Von herzlosen Drachen über schweigende Regenten bis zu inspirierten Künstlern: Murnaus Themenwege faszinieren besonders im Winter. Anfangs waren es vor allem die "Sommerfrischler", die der Enge und Hitze der Großstadt entfliehen wollten: Denn als 1879 die Eisenbahnlinie München-Murnau eröffnete, etablierte sich der Markt am Staffelsee schnell als perfektes, sommerliches Naherholungsziel für die Münchner Boheme. Könige, Literaten und Maler fanden im lebendigen Ortskern und der lieblichen Natur Erholung und vor allem Inspiration.

von Michael Stephan
"Sag niemals, dass etwas schön ist, bevor du nicht den Bayerischen Wald gesehen hast". Dass diese Aussage eines bekannten Literaten insbesondere auch heute zutrifft, zeigt ein Abstecher ins Arberland. Die Region um Arber, Zwiesel, Bodenmais und Viechtach zählt zu den beliebtesten Urlaubs-und Ausflugsregionen im Bayerischen Wald. Zudem gilt die Region nicht nur als "Glas-sondern auch als Kultur-Mekka" des Bayerischen Waldes.

Von Michael Stephan
Was wäre die schönste Zeit des Jahres ohne Weihnachtskrippe? Das dachte sich auch Ursula Böhner und machte kurzerhand aus Begeisterung ihr Hobby zum Beruf. In ihrem Krippenstudio in Engelthal entstehen jährlich 2000 kleine Kunstwerke in liebevoll kreativer Handarbeit. 

Von Michael Stephan
Das Verglimmen von getrockneten Pflanzenteilen ist einer der ältesten Bräuche der Menschheit: Es berührt die Seele, wirkt ausgleichend und hilft dabei, ganz neue Kräfte zu sammeln. Das Räuchern ist ein jahrhundertealter Brauch, der von verschiedenen Opferritualen und der Verehrung von Heiligen oder Göttern dient. Außerdem wird das Verräuchern von Kräutern seit jeher für die Reinigung der Luft genutzt.

Von Michael Stephan
Engel sind wieder stark in unser Bewusstsein gerückt. Ob als Schutzengel, Berater oder Vermittler zwischen Gott und Mensch scheinen sie immer unsichtbar präsent zu sein. Laut Umfrage des Allensbacher Meinungsforscherinstitutes glaubt jeder dritte Bundesbürger daran, dass es Engel gibt, und jeder Zweite hält die Existenz seines persönlichen Schutzengels für sehr wahrscheinlich.

Aktivitäten an der frischen Luft werden von Jahr zu Jahr immer beliebter. Egal ob Spazieren, Wandern, Radfahren, Mountainbiken oder auch Trekking und Camping – die Menschen zieht es hinaus in die Natur. Die Corona-Krise hat diesen Trend noch einmal verstärkt und so häufen sich die Probleme. Denn Konfliktfelder gibt es viele:

Von Michael Stephan
Anregend, inspirierend, mystisch – der harzige Duft, die satten Farben und die unendlichen Weiten des Bayerischen Waldes ziehen die Menschen seit jeher in seinen Bann. Besonders intensiv erspürt man Waldluft, Waldwasser, Flora und Fauna im Bayerischen Wald. Warum?

von Michael Stephan
Bad Ischl, eine charmante Kleinstadt und das kulturelle Zentrum des Salzkammergutes. Ein Kurort mit Tradition, untrennbar verbunden mit Kaiserin Elisabeth (Sisi) von Österreich. "Die grauen Felsruinen, der Burg am Wildenstein, vom Sonnenlicht beschienen schau`n ernst ins Tal hinein. 

Von Michael Stephan
Der Kastanienbaum gilt als Baum der Weisheit; viele Mythen und Heilsversprechungen ranken sich um ihn. Seine Früchte ernährten einst die Landbevölkerung. Heute erfährt die Verwendung der Kastanie eine Renaissance. Das "Keschtnmandl" ist ein teuflischer Wicht: Er versteckt sich in den hohlen Stämmen der Kastanienbäume oder macht sich so klein, dass er sogar in einem leeren Kastanienigel unterschlüpfen kann.

Leckere Produkte direkt aus dem Biosphärenreservat frisch zubereitet auf den Teller: Das gibt es von 16. Oktober bis zum 1. November in 13 Partner-Restaurants des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen. Bei den kulinarischen Pfälzerwald-Wochen tischen die Köchinnen und Köche sowohl traditionelle Hausmannkost als auch ausgefallene Kreativgerichte auf.

Von Michael Stephan
"Wir waren den Sommer in Tölz, dessen Luft uns so wohltat, dass wir uns dort angekauft haben und uns ein Häuschen mit Blick auf den Ort, die Isar und das Gebirge bauen lassen", so Thomas Mann an Philipp Witkop am 1. November 1908. Thomas Mann, geboren am 6. Juni 1875, stammte aus einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie in Lübeck.

Von Michael Stephan
Ab Ende Mai bekommen die Seehunde in der Nordsee ihre Jungen. Dann beginnt für die Mitarbeiter in der Seehundstation in Norddeich die Hochsaison. Jedes Jahr päppeln sie etwa 150 Seehund-Jungtiere auf, die von ihren Müttern getrennt wurden. Alleine würden die kleinen Seehunde den Überlebenskampf in freier Natur nicht gewinnen.

Zum 1. Oktober 2020 übernimmt die Spa Management Group den Betrieb des Binshof Spas im Lindner Binshof Hotel & Spa in Speyer, einer Institution in der Region, die seit mehr als 20 Jahren besteht. Die Lindner Hotel AG hat sich einen starken Partner gesucht, der bereits mehrere Hotel Spas in Deutschland betreibt, um mit diesem den Binshof weiterzuentwickeln.