Anzeige

feiniler02


32 Interessierte nahmen teil an der Online-Veranstaltung "Polit-Talk" mit Kevin Kühnert, Walter Feiniler und Noah Claus, um dem Gespräch zu folgen und ihre Fragen an die Diskutanten zu stellen. SPD Landtagskandidat Walter Feiniler und der ehemalige Juro-Vorsitzende Kevin Kühnert wollen die besprochenen Ideen nicht nur interessiert abzunicken sondern auch konkret umzusetzen:

Die katholischen Bistümer und evangelischen Landeskirchen in Rheinland-Pfalz haben anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl am 14. März alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. In einem am Montag (1. März) veröffentlichten gemeinsamen Appell heißt es, dass die Wahlberechtigten damit zum Ausdruck bringen könnten, "wie wichtig gerade in einer globalen Krise politisches Handeln in unserem Land und für unser Land ist".

Neben Landeslisten können Parteien zur Landtagtswahl am 14. März 2021 auch noch Bewerber*innen um ein Direktmandat in einem der 52 Wahlkreise in Rheinland-Pfalz nominieren. Für den Wahlkreis Speyer, der neben der Stadt Speyer auch die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen und die Stadt Schifferstadt umfasst, wurden mit Beschluss des Kreiswahlausschusses acht Bewerber*innen zugelassen.

Innovative Mobilitätskonzepte, der Umgang mit den Ressourcen der Stadt und die Frage nach einer belebten und attraktiven Innenstadt auch noch nach der aktuellen Krise, sind nur ein paar der thematischen Schwerpunkte, die die Speyerer FDP bei einem "digitalen liberalen Tak" mit dem Titel "Unser Speyer von Morgen" mit Bürgerinnen und Bürgern diskutieren wollen.

Von Klaus Stein
An 14 März wählen die Rheinland-Pfälzer*innen einen neuen Landtag. Dadurch entscheiden sie auch darüber, ob Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) weitere fünf Jahre der Landesregierung vorsteht oder ob der CDU-Bewerber Christian Baldauf sie ablösen kann. Zu beachten ist auch Anne Spiegel, die Spitzenkandidatin der Grünen. Es gibt in speyer-info jetzt einen eigenen Menüpunkt Landstagswahl 2021.

Am Sonntag, 14. März 2021 findet die Wahl zum 18. rheinland-pfälzischen Landtag statt. Bei der Stadtverwaltung Speyer laufen die Vorbereitungen seit Wochen auf Hochtouren. Ab sofort ist eine Online-Beantragung der Briefwahl möglich. "Die weiter anhaltende Corona-Pandemie stellt uns bei der Vorbereitung dieser Wahl vor eine Vielzahl an Herausforderungen.

Nachdem vor einigen Tagen Wahlplakate des SPD-Landtagskandidaten Walter Feoniler mit einem diffamierenden Aufkleber versehen worden waren, wurden jetzt Plakate, darunter auch Großplakate, systematisch zerstört. Dieses Mal beschränken sich die Beschädigungen nicht auf die Stadt Speyer sondern ziehen sich durch den Wahlkreis, teilen der SPD Gemeindeverband Römerberg-Dudenhofen und der SPD Stadtverband Speyer mit.