Am Samstag, 13. Juli, findet im Dom zu Speyer ein Nightfever-Abend mit Gebet, Gesang der Bands, vielen Lichtern und Angeboten wie Segnung, Beichte und Gespräch statt. Der Abend beginnt um 18 Uhr mit einer Heiligen Messe, der Pater Kamil Czupski, OFMConv, aus Oggersheim vorsteht. Die Komplet feiert ab 22:30 Uhr Pfarrer Josef Damian Szuba. Musikalisch wird der Abend von den Bands MAP und Jugend 2000 gestaltet.

Ab sofort können Kleingruppen den Speyerer Dom in einer neuen Form spielerisch-kreativ erkunden: City&Quest Kaiserdom bietet die Möglichkeit, Rätsel in der größten romanischen Kirche der Welt und drumherum zu lösen. Jedes Team benötigt dafür eine Tasche mit einer Anleitung und verschiedenen Hilfsmitteln. Gruppen bis 6 Personen sind rund 2 Stunden beschäftigt, bis alle Stationen entdeckt und alle Aufgaben gemeistert sind.

Bistum Speyer hat seine Jahresstatistik für das Jahr 2023 veröffentlicht. Die Zahl der Katholikinnen und Katholiken im Gebiet der Diözese lag im Jahr 2023 bei rund 451.000. Im Vergleich zum Vorjahr 2022 sank die Mitgliederzahl um rund 3,2 Prozent.

Am 5. Juli, um 15 Uhr, findet wieder die traditionelle Übergabe des Weinzehnts vor dem Speyerer Dom die statt. Eine Delegation aus Kirrweiler, der früheren Sommerresidenz der Speyerer Bischöfe, bringt die Weinfuhre per Traktor und auf dem letzten Stück traditionsgemäß mit Pferdefuhrwerk zur Kathedrale in der Domstadt.

Synodalpräsident Hermann Lorenz wird die Frühjahrstagung am Mittwoch, 5. Juni, im Martin-Butzer-Haus in Bad Dürkheim eröffnen. Bis Samstag, 8. Juni, trifft das höchste Gremium der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) wegweisende Entscheidungen. Am Freitag wird Oberkirchenrätin Marianne Wagner in das Thema einführen.

Die Evangelischen Landeskirchen und die Diakonischen Werke in Baden und der Pfalz laden Betroffene herzlich für Sonntag, 16. Juni, zum Forum für Betroffene sexualisierter Gewalt 2024 nach Mannheim ein. Nach dem ersten Forum im vergangenen Jahr wollen die Verantwortlichen aus Kirche und Diakonie den Austausch mit Betroffenen fortsetzen und ihnen über Prävention, Intervention und Aufarbeitung berichten.

Über den Christi Himmelfahrtstag 2024 reisten der Mädchenchor am Dom und die Speyerer Domsingknaben mit einer großen Gruppe von über 100 Kindern und Jugendlichen in die ewige Stadt. "Alle jugendlichen Sängerinnen und Sänger der Chöre am Dom sollen im Laufe ihrer Chorzeit wenigstens einmal in Rom gewesen sein!", erläutert Domkapellmeister Markus Melchiori, der mit seinen Kollegen Domkantor Joachim Weller und Dommusik-Assistent Frederic Beaupoil, für die musikalische Leitung der Reise verantwortlich war.

Enorme Regenmengen führten am Pfingstwochenende zu überfluteten Feldern und Straßen, vollgelaufenen Kellern, Erdrutschen und hohen Sachschäden: "Die Nachrichten und Bilder, die uns aus dem Saarland und aus Teilen von Rheinland-Pfalz erreicht haben, machen uns betroffen.

Das große Kirchenmusikfest der Evangelischen Kirche der Pfalz wartet mit einem vielfältigen Konzertprogramm auf. Eröffnet wird es am 8. und 9. Juni mit der Aktion "Oldies but Goldies", die die 50 wichtigsten Lieder des Evangelischen Gesangbuchs in den Mittelpunkt stellt. Speyer (lk). "Geh aus mein Herz und suche Freud / In dieser lieben Sommerzeit", so beginnt das Sommerlied von Paul Gerhardt, das erstmals 1653 veröffentlicht wurde.

Am Pfingstsonntag, 19. Mai, 10 Uhr, feiert Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann im Speyerer Dom das Pontifikalamt zum Pfingstfest. Die musikalische Gestaltung übernehmen das Vokalensemble Dom zu Speyer und die Dombläser unter der Leitung von Domkapellmeister Markus Melchiori. Es erklingt Anton Bruckners Messe in e-Moll für achtstimmigen Chor und Bläser zum 200. Geburtstag des Komponisten.

"Es ist wichtig, dass wir als Kirche unseren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten und diese leben, fördern und umsetzen", sagte Oberkirchenrat Markus Jäckle von der Evangelischen Kirche der Pfalz bei einem gemeinsamen Termin mit Generalvikar Markus Magin vom Bistum Speyer. Unter der Überschrift "Es reicht. Mehr Mut zur Suffizienz!" führt das "Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit" (ÖNK) eine Kampagne zum Thema Suffizienz als zentrales Nachhaltigkeitsprinzip durch.

Aufstehen für Menschenwürde und Demokratie – unter diesem Motto starten das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz Mitte Mai eine gemeinsame Initiative. Los geht es mit einer Auftaktveranstaltung am Freitag, 17. Mai, um 15:00 Uhr vor dem Speyerer Dom. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst hissen dort gemeinsam die erste Flagge, begleitet von einem bunten Rahmenprogramm mit Musik und Ansprachen.

Für seine Idee des "Kirche-für-Kinder-Mobils", ein für den Kindergottesdienst umgebautes Feuerwehrauto, hat Pfarrer Stefan Mendling den Andere Zeiten-Preis für innovative Ideen und Projekte des Vereins "Andere Zeiten" erhalten. Er belegt zusammen mit dem Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten den mit 5000 Euro dotieren ersten Platz.

Am 11. Mai um 18 Uhr lädt das Domkapitel zur Mainandacht in den Dom ein. Domkapitular Dr. Georg Müller übernimmt die liturgische Leitung. Der "Junge Chor Edith Stein", bestehend aus Jugendlichen der Jungen Kantorei Schifferstadt und aus Sängerinnen und Sängern des Jakobus-Chores, werden unter der Leitung von Georg Treuheit die Andacht musikalisch gestalten.