Polizeimeldungen

Polizei Blaulichneu

Internationaler ParkingDay

Info Nachrichten neu

Das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus hat Dr. Hans-Jürgen Gausepohl, bislang geschäftsführender Oberarzt der Universitäts-Kinderklinik Heidelberg, am 22. Januar als neuen Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin begrüßt.

Unter dem Titel "JuMA gibt Abfall einen Korb" ist im November 2019 ein Kooperationsprojekt zwischen der Stadt Speyer und "Junge Menschen im Aufwind" (JuMA) gestartet, das dem sogenannten "Littering", also der achtlosen Entsorgung von Müll im öffentlichen Raum und der Natur, den Kampf ansagt.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer hat einen neuen Chefarzt: Dr. Hans-Jürgen Gausepohl, bislang geschäftsführender Oberarzt und Leiter des Kinderschlaflabors am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Heidelberg, löst den langjährigen Chefarzt Dr. Axel Bosk ab, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

Nach etwas mehr als einem Jahr im Amt als Vorsitzende des Traditionsvereins TSV Speyer 1847 e. V. hatte Angelika Wöhlert allen Grund, den rund einhundert Gästen des Neujahrsempfanges in der vom Fußboden bis zum Dach sanierten Gymnastikhalle des Vereins für das Jahr 2020 das Beste zu wünschen und gleichzeitig Dank zu sagen.

"Die Stadt hätte vor der Bebauung an die verkehrspolitischen Herausforderungen, die damit aufkommen, denken müssen. In Zeiten, in denen fast jedes erwachsene Individuum sein eigenes Auto bewegt und vor der Tür stehen hat, wird der Platz auf den Straßen immer enger." Die Presseerklärung der Speyerer Grünen befasst sich mit der Verkehrssitution in Speyer Süd.

Eines Anwohnerbegehrens möchte sich die Speyerer FDP-Stadtratsfarktion annehmen, der Verkehrsanbindung im Stadtteil Süd. Mit einem Prüfantrag möchte sie klären lassen, inwieweit die Füßgängerunterführung zwischen Paul-Egell-Straße und "Prieserseminar" sich für Autos erweitern ließe.

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und Karlsruher Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder haben sich heute in Karlsruhe zu einem Gespräch über den aktuellen Stand der Sanierung der Salierbrücke getroffen. Themen des Gesprächs waren die vom Regierungspräsidium Karlsruhe Ende November 2019 bekanntgegebenen Gründe für die Verzögerung der Bauzeit und die bevorstehende, gemeinsame Bürgerinformationsveranstaltung am Mittwoch, 29. Januar 2020, ab 19.00 Uhr in der Stadthalle Speyer.

Am Montag unterzeichnete Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Mainzer Neuen Synagoge den Welterbe-Antrag "SchUM-Stätten Speyer, Worms und Mainz". Die drei Städte waren im Mittelalter das Zentrum des europäischen Judentums und wirken in ihrer Bedeutung bis heute nach. Offiziell bei der UNESCO eingereicht wird der Antrag am 23. Januar 2020 in Paris.

Was in der Zeit des Weihnachtsmarkts- und Neujahrsmarkts möglich war, sollte auch zu anderen Zeiten möglich sein, meinen die Speyerer Grünen in einer Pressemeldung. Gemeint ist ein barrierefreier Übergang am Altpörtel von der Gutenbergstraße zur Maximilianstraße, der bis vor kurzem mittels einer Rampe möglich war.

Beim "Ball des Sports" im März werden auch in diesem Jahr wieder die Sportlerin, der Sportler sowie die Mannschaft des Jahres gewählt. Erstmals wird es auch einen Nachwuchspreis für Jugendliche unter 16 Jahren geben. Mitte März wird eine Jury entscheiden, wer diese sportlichen Ehrenpreise bekommt. Insgesamt wurden 16 Vorschläge gemacht. 

Von Klaus Stein
Nachdem das Interesse am Neujahrsempfang der Stadt gegen Ende der Amtszeit von Oberbürgermeister Eger deutlich nachgelassen hatte, war am gestrigen Freitag die Stadthalle proppenvoll, drängten sich etwa 1.200 Bürger*innen, um die Reden von Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und ihrer Kollegin und Stellvertreterin Monika Kabs zu lauschen, die erstmals bei dieser Gelegenheit zu Wort kam.

Von Klaus Stein
"2020 muss eine Dekade des gegenseitigen Respekt und des Friedens werden - Waffen haben noch nie Probleme gelöst." Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sprach sich beim Neujahrsempfang der Speyerer SPD am Donnerstag in den Räumen des Kunstvereins dafür aus, die Konflikte der Welt mit friedlichen Mitteln zu lösen.

"Wir befürworten die integrative Erziehung behinderter Menschen in Kindergärten, Schulen und Vereinen und unterstützen Ideen, aus einem integrativen ein inklusives Umfeld zu erzeugen. Den Vorschlag der Behindertenbeauftragten Brigitte Mitsch, in Speyer einen Behindertenbeirat zu etablieren unterstützen wir deshalb", heißt es in einer Pressemeldung der Bürgergemeonschaft Speyer (BGS).

Von Klaus Stein
Als "100-Prozent-Steffi" wurde die neue Speyerer Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler in den sozialen Netzwerken bezeichnet. Das war gemünzt auf ihre Wahl zur Unterbezirksvorsitzenden der SPD, bei der sie alle Stimmen bekam. Dieses Prädikat lässt sich aber auch auf ihre einjährige OB-Amtszeit anwenden. Sie hat von Beginn an mächtig Gas gegeben, zeigte viel öffentliche Präsenz, hat etliches angepackt.

Nur noch bis zum Dreikönigstag am Montag haben Weihnachtsmarktfans die Gelegenheit, in Speyer einen Glühwein oder eine Wildschweinbratwurst zu genießen. Am Wochenende war noch einmal ziemlich was los zwischen Alter Münz und dem Dom. Ab Dienstag ist dann wieder Schluss mit adventlichen Genüssen. Ein Trost bleibt, denn wie schnell ist wieder November und ein neuer Weihnachtsmarkt beginnt. (ks/Foto: ks)

Polizeimeldungen

Polizei Blaulichneu

Internationaler ParkingDay

Info Nachrichten neu