"Traditionelle Spezialitäten wie eine Pfälzer Leberwurst sind offensichtlich weniger krisenanfällig", bilanziert Peter Cornelius seine überdurchschnittliche Geschäftsentwicklung des laufenden Jahres. Und bestätigt damit den aktuellen Verbrauchertrend, nach dem Konsumenten – offensichtlich auch dem Homeoffice geschuldet – zu mehr Qualität und zu mehr regionalen Erzeugnissen greifen.

Es ist "5 vor 12" – das zeigen Fotos von Turmuhren der Kirchen der Evangelischen Kirche der Pfalz sowie Partnerkirchen. Mit der Initiative "Churches for Future" zeigen sie sich solidarisch mit den Anliegen der "Fridays for Future"-Bewegung. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen rufen Kirchen und kirchliche Einrichtungen als Teil eines breiten Bündnisses am 25. September erneut zu wirksamen Maßnahmen für den Schutz des Weltklimas auf.

Bettina Wilhelm ist von der in Speyer tagenden Synode der Evangelischen Kirche der Pfalz zur weltlichen Oberkirchenrätin gewählt worden. Von 67 abgegebenen Stimmen entfielen auf die 52-jährige juristische Referentin aus Kaiserslautern 48 Ja-Stimmen. Wilhelm setzte sich damit im ersten Wahlgang gegen den Bad Dürkheimer Richter Marco Hößlein (5 Stimmen), den Juristen Peter Lässig aus Remscheid (6 Stimmen) und die Bremer Juristin Wiebke Wietschel (8 Stimmen) durch.

"Menschen helfen, Gesellschaft gestalten: Sozial, verlässlich und innovativ": Unter diesem Leitwort feierte das Bistum Speyer am Sonntag, den 20. September, das 100-jährige Jubiläum seines Diözesan-Caritasverbandes mit einem Pontifikalamt im Speyerer Dom. "Die Caritas gehört zum Innersten der Botschaft Jesu.

Die zukünftige und damit erste Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche der Pfalz heißt Dorothee Wüst. Diese historische Entscheidung haben die pfälzischen Synodalen auf der Sondersynode in Speyer mit 36 Stimmen getroffen. Sie setzte sich gegen die beiden Mitbewerber, die Oberkirchenrätin Marianne Wagner und den Landesdiakoniepfarrer Albrecht Bähr, im dritten Wahlgang durch.

Im Jahr 2000 hat der Vorsitzende der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. mit Sitz in Rülzheim, der Speyerer Hans-Joachim Ritter, gemeinsam mit dem damaligen Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller den Gründungstag der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V., den 12. September, als "Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft" ausgerufen.

Wie lässt sich die Energiewende nachhaltig realisieren: Erneuerbare Energien finanziell fördern oder Kohlenstoffemissionen bepreisen? Und wie wirkt sich der Zubau von regenerativen Energien auf das Gesamtsystem aus? Das Forschertrio Dr. Adhurim Haxhimusa (FH Graubünden), Prof. Dr. Mario Liebensteiner (FAU Erlangen-Nürnberg) und Fabian Naumann (TU Kaiserslautern) hat im Rahmen einer Studie insbesondere die Rolle von Pumpspeicherkraftwerken untersucht – der derzeit einzigen Technologie, um vorhandene Produktionsschwankungen auszugleichen.

"Nicht nur klicken, auch anfassen!" Unter diesem Motto starten am 15. September die Handelsverbände mit Unterstützung der SIGNAL IDUNA eine kollaborative 360° Kampagne, die das Einkaufserlebnis als sinnliche Erfahrung inszeniert.

Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben ein zweites Corona-Positionspapier herausgegeben. Darin befassen sie sich mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie nach den Sommermonaten.

Matthias Förster ist künftiger Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Rheinland-Pfalz. Der Jurist und bisherige stellvertretende Geschäftsführer wurde heute von der DRV-Vertreterversammlung auf Vorschlag des Vorstandes gewählt. Sein neues Amt wird Matthias Förster zum 1. November antreten.

Beteiligungsfonds in Rheinland-Pfalz gestartet: In Höhe von bis zu 500.000 Euro reicht die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) über ihre Fondsgesellschaft WFT stille Beteiligungen an innovative technologieorientierte junge Start-ups sowie kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen aus, die im Zuge der Coronakrise unverschuldet in einen Finanzierungsengpass geraten sind.

Ein Mutterschwein bringt im Schnitt fast zweieinhalb Mal im Jahr jeweils sieben bis 26 Ferkel auf die Welt – und Tiere erleben eine Geburt nicht leichter als der Mensch. "Sie stellt für die Sau eine enorme psychische und physische Belastung dar", weiß der Veterinärmediziner Prof. Dr. Dr. Hartwig Bostedt, der als Geburtshelfer viele Tiere betreut und an der Justus-Liebig-Universität in Gießen gelehrt hat.

Immer mehr Menschen erledigen ihre Finanzgeschäfte online. Das hat Auswirkungen auf die Kunde-Bank-Beziehung - auch bei der Sparkasse Vorderpfalz. Die größte Sparkasse in Rheinland-Pfalz wird ihre Standorte an den Bedarf ihrer Kunden anpassen. Sie wandelt sieben Geschäftsstellen in Selbstbedienungsstandorte um, schließt drei Geschäftsstellen sowie sieben Selbstbedienungsstandorte.

Studieninteressierte haben noch bis Mitte September die Möglichkeit, sich für das Wintersemester 2020/21 einen zulassungsfreien Studienplatz an der TU Kaiserslautern (TUK) zu sichern. Über 100 zukunfts- und praxisorientierte Studiengänge stehen zur Auswahl. 

Zur zweiten Denkwerkstatt "Kirche für morgen" hatte der Arbeitsbereich Missionarische Pastoral in der Abteilung "Seelsorge in Pfarrei und Lebensräumen" eingeladen, aufgrund der Corona-Beschränkungen diesmal in Form einer Videokonferenz. Rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Bistum Speyer, teilweise auch aus anderen Bistümern, befassten sich mit Chancen und Möglichkeiten der Kirchenentwicklung.