Anzeige

feiniler02


Von Michael Klingenburg
In der Anfangsphase taten sich die TOWERS im Heimspiel gegen die Rhein-Main Baskets schwer. Mit zunehmender Dauer kamen sie immer besser ins Spiel. Letztendlich hat eine geschlossene Mannschaftsleistung den vierten Sieg für die TOWERS eingebracht. Bianca Helmig vergibt einen Korbleger, ebenso Jasmin Weyell auf der Gegenseite. Annika Soltau bekommt zwei Freiwürfe und vergibt.

Von Michael Klingenburg
Von sechs angesetzten Spielen der 2. Damen Basketball Bunesliga am Nikolaus Wochenende wurden lediglich zwei angepfiffen., darunter die Partie der TSV Towers Speyer-Schifferstadt gegen die KIA Metropol Baskets Schwabach. Die Defense war diesmal der Schlüssel zum Erfolg der Towers. Die Offensive agierte zeitweise unglücklich.

Von Michael Klingenburg
Eine geschlossene Mannschaftsleitung und ein breit aufgestellter Kader bringen nach zwei Niederlagen den ersten Saisonerfolg der TSV Towers Speyer-Schifferstadt in der 2. Damen Basketball Bundesliga. Die Towers kamen gut ins Spiel, waren physisch sehr präsent und fanden schnell ihren Rhythmus. Das Umschaltspiel funktionierte gut, wodurch sie sich Räume verschafften und zu schnellen Abschlüssen kamen.

Von Michael Klingenburg
Auch im zweiten Spiel der neuen Runde der 2. Basketball-Bundesligag der Frauen blieben die TSV Towers Speyer-Schifferstadt ohne Sieg. Mit 60:68 behielten die Gäste von ASC Theresianum Mainz in der Osthalle am Ende die Oberhand. Dabei schien das Spiel der Towers gegen die Mainzerinnen lange auf Augenhöhe. Allerdings bleibt die Transition weiterhin verbesserungswürdig und Mainz war ein Gegner, der das Spiel durch Erfahrung und Physis an sich reißen konnte.

Die Bundesligisten der Damen Basketball Bundesligen haben sich darauf verständigt, regelmäßige Testungen im Rahmen des Spiel- und Trainingsbetriebs einzuführen. Die Regelungen werden ab sofort umgesetzt und sollen Ende November neu bewertet werden. Für die Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga gilt die Testpflicht bereits für den anstehenden Spieltag am kommenden Wochenende.

Von Michael Klingenburg
Vor einigen Tagen kam es in der Osthalle zur Begegnung zwischen den Towers und den "Qool Sharks aus Würzburg". Das junge Towers-Team verlor gegen die erfahrenen Spielerinnen aus Franken mit 60:71. Zwar brachte Annika Holzschuh die Towers mit einem Korbleger in Führung, 12 Sekunden später glich Katlyn Yohn aus.

Von Michael Klingenburg
Der Krankenstand konnte nicht kompensiert werden, eine schlechte Wurfquote und ein Gegner, der berechtigte Playoffs Ambitionen hat, war an diesem Wochenende für die Flying Towers zu viel. Am Sonntag spielten die Flying Towers gegen die Basket-Girls Rhein-Neckar in Heidelberg. Verena Soltau, Muna Ngome Kangue und Pia Imkamp konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten.

Von Michael Klingenburg
TSV Towers Speyer-Schifferstadt sind im Pokal eine Runde weiter. Sie gewannen das erste Pokalspiel am letzten Sonntag in Weiterstadt mit 69:44 Punkten. Beide Teams begegneten sich in den letzten Jahren auf Augenhöhe. Es waren meist Hart umkämpfte Spiele mit ungewissem Ausgang - nicht so an diesem Wochenende.

Mit einer knappen 103:99 Niederlage bei den TSV Unterhaching Tropics starte am Wochenende das Speyerer Ahorn Camp BIS Baskets-Team in die neue Saison der 2. Basketball Bundesliga ProB. Lange Zewit führten die Vorderpfälzer. Erst in der Schlussphase konnten die Münchner aufholeen und sich einen kleinen Vorsprung verschaffen.

Von Michael Klingenburg
Das war ein Auftakt nach Maß für die neu formierte weiblichen Nachwuchs-Bundesliga Mannschaft "Fyling Towers". Lange sah es nicht nei einem Erfolg aus. In Schwäbisch Hall trafen die Fyling Towers auf den JS Jahn München. Ein Spiel, das von Beginn an hektisch verlief und mit vielen Ballverlusten und vergebenen Freiwürfen einher ging.

Von Michael Klingenburg
Die 19. jährige Fenja Keune, seit der Saison 2020/21 in Speyer bei der 2.DBBL- Mannschaft der TSV-Towers, kann schon auf eine erstaunliche Basketball Kariere zurückblicken. Mit zehn Jahren beginnt sie mit dem Basketball, mit 14 spielt sie für Göttingen (BG74) in der weiblichen Nachwuchs Liga (WNBL), wird 2014 mit der Mannschaft Deutscher Vizemeister.

Die aus Kohler, Wisconsin stammende Madison Wolf unterschrieb Anfang August einen Vertrag und wird in der anstehenden Saison die Frauen-Basketballmannschft TSV Towers in der 2. Bundesliga verstärken. Sie soll auf der Position Forward/Center spielen. In den letzten fünf Jahren spielte sie bei den "Green Bay Phoenix" (Horizon League, NCAA1), einem der renommiertesten College Programme der USA.

Die Deutsche Damen Basketball Bundesliga nimmt in Oktober ihren Spielbetrieb wieder auf. Die TSV TOWERS Speyer-Schifferstdt werden die ersten beiden Spiele in der Osthalle austragen. Das Hygienekonzept hat die Organisatoren überzeugt. Ob die Spiele vor Publikum stattfinden werden hängt von der Entwicklung der Infektionszahlen ab.

Der Termin ist schon gesetzt und der Gegner steht auch fest: Der Pokalwettbewerb der Damen-Basketball-Bundesligen (DBBL) für die Saison 2020/2021 wurde per Livestream ermittelt. Die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt sind durch ein Freilos direkt in die 2. Runde gerutscht. Das Spiel gegen die SG Weiterstadt findet voraussichtlich am 17./18.10.2020 statt.

Von Michael Klingenburg
Eigentlich wäre die Reise für die Bundesligaspielerinnen vom TSV Towers Speyer-Schifferstadt in diesem Jahr zur Europameisterschaft nach Griechenland gegangen. Stattdessen traf sich die U18 Nationalmannschaft in Sportleistungszentrum Kaiserau.