Die Evangelische Kirche der Pfalz hat im Jahr 2018 nach der heute veröffentlichten Statistik der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) weiter Mitglieder verloren. Demnach sank die Zahl um 1,91 Prozent auf 505.793. Die Zahl der Austritte aus der Landeskirche stieg um rund 10,34 Prozent (459 Personen) auf 4.900. Im selben Zeitraum gab es landeskirchenweit 4.086 evangelische Taufen und 549 Eintritte. Signifikant bleibt die hohe Zahl der Beerdigungen: 7.609 Menschen aus dem Bereich der Landeskirche wurden 2018 kirchlich bestattet.

Wer sich beim Boulespielen vorausgabt, braucht auch mal eine kurze Verschnaufpause. Deshalb hat Bürgermeisterin Ilona Volk am vergangenen Montag eine neue Sitzgarnitur am Bouleplatz am Käthe-Kollwitz-Platz eingeweiht.  Ein Tisch und drei Bänke, von denen eine die UWG gestiftet hatte, laden ab sofort zum Durchatmen und geselligen Beisammensein ein. Initiiert hatten die Aufstellung der Garnitur Günther Neudeck von der UWG und Boulespieler Gerhard Lange.

Mit einem erfahrenen, zertifizierten Kräuterpädagogen und gleichzeitig sachkundigen Bootsführer können Naturinteressierte während einer Fahrt im Elektroboot (Nachen) die einzigartige Vielfalt auentypischer Pflanzen kennenlernen. Die Flüsse bringen nährstoffreiche Sedimente und Pflanzensamen in die Auwälder und lagern sie dort ab. Auf diese Weise wird der Auwald von Natur aus gedüngt und sorgt für Artenreichtum.

"Wir machen bei der Aufarbeitung des Missbrauchs und der Verbesserung der Prävention im Bistum Speyer große Fortschritte", zieht der Speyerer Generalvikar Andreas Sturm eine Zwischenbilanz der bisher ergriffenen Maßnahmen. Es zeige sich, dass die Bereitschaft, auffällige Verhaltensweisen bei den beiden Missbrauchsbeauftragten des Bistums zu melden, deutlich gestiegen ist. "Ich werte das als einen positiven Hinweis auf eine gewachsene Sensibilität im Umgang mit Grenzverletzungen und als Ausdruck dafür, dass nicht mehr weggeschaut wird, sondern missbräuchliche Verhaltensweisen im Interesse der Betroffenen aufgedeckt werden.

Seit 2010 versendet die Sparkasse Vorderpfalz ihre Post CO2-neutral. Jährlich sind dies über 800.000 Briefsendungen, die durch die Deutsche Post klimaneutral verschickt werden. Allein im letzten Jahr kompensierte die Sparkasse damit insgesamt 25,76 Tonnen CO2 durch GoGreen Produkte und Services der Deutschen Post.

Könnte es in Heidelberg künftig eine flexible Quote für preisgebundenen Wohnraum geben? Darum ging es Ende Juni 2019 beim dritten Heidelberger Dialogforum Wohnen. Mit der Veranstaltung will die Stadt den kontinuierlichen Austausch aller wohnungspolitischen Akteure in Heidelberg fördern. Rund 40 Teilnehmende – darunter Mitglieder des Gemeinderats und der Verwaltung sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Wohnungswirtschaft, Sozialverbänden und Interessengruppen – befassten sich außerdem mit der Idee eines "Baulandrechners“.

"Wer auch immer versucht hat, die Bürgermeisterwahl durch eine anonyme Anzeige kurz vor dem Wahltermin noch zu beeinflussen – sie hatten keinen Erfolg damit", so Bürgermeisterin Ilona Volk. Zum einen wurde sie als Bürgermeisterin von den Wählern für weitere acht Jahre bestätigt. Zum anderen teilte nun die Staatsanwaltschaft mit, dass von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens abgesehen wird. Es sei weder der Anfangsverdacht für ein strafbares Verhalten gegeben, noch liege ein Straftatbestand vor.

Wie können digitale Angebote die Lebensqualität der Heidelbergerinnen und Heidelberger weiter verbessern? Welche smarten Lösungen stärken den Bürgerservice oder helfen beispielsweise bei der Bekämpfung von Verkehrsproblemen? Die Stadt Heidelberg befindet sich auf dem Weg zu einer "Digitalen Stadt" und ist dabei auf der Suche nach Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen. Heidelberg will durch den Einsatz innovativer und intelligenter Technologien die Attraktivität der Stadt für die Bürgerinnen und Bürger weiter erhöhen.

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, Vorsitzende des Verwaltungsrats der Sparkasse Vorderpfalz und Vorstandsvorsitzender Thomas Traue, zeichneten neun Mitglieder des Gremiums aus. Die Verwaltungsratsmitglieder erhielten die Dr. Johann Christian Eberle-Medaille in Gold samt Urkunde und Anstecknadel für ihr zehnjähriges Wirken im Verwaltungsrat. Ausgezeichnet wurden Bürgermeisterin llona Volk, Landrat Clemens Körner, Bürgermeister Hans-Dieter Schneider, Julia Appel, Barbara Gessinger, Bernd-Ernst Ruppert, Bernd Schmoz, Heinz-Peter Schneider und Michael Tremmel.

Erstmalig gibt es in diesem Jahr einen Workshop zum Thema potenzieller Astrotourismus im Pfälzerwald für Touristikerinnen, Gastronomen und Hobbyastronominnen – veranstaltet vom Biosphärenreservat Pfälzerwald, dem Klimaschutz-Projekt ZENAPA und Landesforsten Rheinland Pfalz. Der Workshop findet am 22. Juli von 15 bis 18 Uhr im Haus der Nachhaltigkeit statt.

Der Diözesanverband Speyer der katholischen Friedensbewegung pax christi ruft gemeinsam mit anderen kirchlichen und nicht-kirchlichen Organisationen zu einem Aktionstag am Fliegerhorst Büchel in der Eifel am Sonntag, den 7. Juli, auf. "Wir laden alle Menschen ein, die für den Abzug und ein Verbot der Atomwaffen sind, vor dem Fliegerhorst öffentlich und gewaltfrei dafür einzutreten und den Umstieg auf eine friedenslogische Außen- und Sicherheitspolitik zu fordern", erklärt Michael Strake, Geschäftsführer des Speyerer Diözesanverbandes von pax christi.

23 Früherziehungskinder präsentierten sich beim Sommerfest des Musikverein 1974 auf dem Vereinsgelände am vergangenen San´mstag. Diese Kinder musizieren seit einem Jahr unter der Leitung von Pia Darmstädter. Vorgetragen wurde zuerst ein Gedicht, welches auf Trommeln rhythmisch begleitet wurde. Als Spiel- und Bewegungslied führten die Früherziehungskinder dann das Lied von der Tripptrappmaus auf.

Die konstituierende Sitzung des Bezirkstags Pfalz in seiner 17. Wahlperiode (2019 bis 2024) findet am Donnerstag, 27. Juni, um 10 Uhr auf dem Hambacher Schloss bei Neustadt an der Weinstraße statt. Zu Beginn der öffentlichen Sitzung verabschiedet Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder die 14 ausgeschiedenen Bezirkstagsmitglieder und verpflichtet die Abgeordneten des neuen pfälzischen Parlaments aus den sieben politischen Gruppierungen, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai von den Pfälzerinnen und Pfälzer gewählt wurden:

"Der Klimawandel hinterlässt besorgniserregende Spuren in unseren Wäldern: vertrocknete Bäume, Schäden durch Stürme oder Starkregen und eine massive Ausbreitung von Schädlingen. Darum stellen wir für Kommunal- und Privatwaldbesitzer zusätzliche Mittel zur Verfügung: Gegenüber 2018 werden die Fördermittel für 2019 und 2020 um 3,5 Millionen Euro erhöht. Diese zusätzlichen Fördermittel sind Bestandteil des ‚Sofortprogramms Borkenkäferschäden‘", sagten Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Forstministerin Ulrike Höfken im Rahmen des Spitzentreffens "Wald" mit den Kommunalen Spitzenverbänden, dem Waldbesitzerverband, den Forstgewerkschaften und den Naturschutzverbänden.

Die Mitgliederstatistik des Sportbundes Pfalz 2019 liegt jetzt vor. Mit 505.668 Mitgliedschaften in 2.063 pfälzischen Vereinen hat sich der schleichende Rückgang fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es 3.365 Mitgliedschaften und 8 Sportvereine weniger. Zuwachsraten verzeichnen im Jahr 2019 die Altersgruppen der Senioren ab 61 Jahre und älter: Mit jetzt 106.551 Mitgliedschaften gab es hier eine Steigerung um 1.102 im Vergleich zum Vorjahr. 2015 überschritt diese Altersgruppe erstmals die 100.000er Marke (101.019). Leichte Zuwächse gibt es auch bei den 27-40-Jährigen (+917) und bei Kindern bis 6 Jahre (+959). Alle anderen Altersgruppen müssen Abgänge verzeichnen.