Die große Sponsoring-Aktion zugunsten der Sanierung der Osttürme des Speyerer Doms geht weiter. Weitere organisierte Wanderungen finden in den Monaten August und September statt. Zu allen Angeboten sind noch Anmeldungen möglich. Nähere Informationen unter dom-wandern.de.

Von Friederike Walter
Als Ausflugsziel hat der Dom zu Speyer einiges zu bieten: Die größte romanische Kirche der Welt gibt ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Baukunst. Als Grabstätte von vier Kaisern, drei Kaiserinnen und vier Königen des Mittelalters ist der Speyerer Dom zudem steingewordene Geschichte. Zum idealen Ferienziel machen ihn neben diesen Besonderheiten auch die vergleichsweise kühlen Temperaturen, die dort auch an den heißtesten Sommertagen herrschen – den dicken Mauern sei Dank.

Bei der Dekan-Wahl am heutigen Samstag, 8. Juli, in Speyer entfielen auf das Ehepaar Dembek 61 Stimmen im ersten Wahlgang. Ihre Mitbewerberin, die Speyerer Pfarrerin Christine Gölzer, erhielt 17 Stimmen von 79 Wahlberechtigten. Dass sich zwei Personen ein Dekansamt teilen, ist neu in der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche). Die Landessynode hatte erst im Mai diese Gesetzesänderung beschlossen. 

Unter dem Leitwort "Liebe miteinander leben" feierten am Wochenende 600 Ehepaare aus dem Bistum Speyer ihr Ehejubiläum. Die zwei Gottesdienste im Speyerer Dom wurden von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann zelebriert. Gekommen waren Eheleute aus der gesamten Diözese, die silberne, goldene, diamantene Hochzeit oder ein anderes Jubiläum feierten.

Die große Sponsoring-Aktion zugunsten der Sanierung der Osttürme des Speyerer Doms geht weiter. Wir möchten auf weitere organisierte Wanderungen im Monat Juli aufmerksam machen. Zu allen Angeboten sind noch Anmeldungen möglich. Nähere Informationen auf der Aktions-Homepage dom-wandern.de

Wenn derzeit die große Kaiserglocke des Speyerer Domes läutet, ist das kein Grund zur Sorge. Normalerweise kündet das alleinige Geläut der größten Glocke des Doms vom Tod des Papstes oder des Bischofs. Im Moment wird sie jedoch geläutet, um die Feineinstellungen der neuen Läutemaschinen vornehmen zu können.

An Pfingsten wird die ganze Welt nach Überzeugung des Bischofs von Speyer, Dr. Karl-Heinz Wiesemann, "zum Orchester Gottes". In seiner Predigt zum Pfingstfest sagte der Bischof am Sonntag (28.5.) im Dom zu Speyer, Gott rufe jede und jeden dazu auf, mitzusingen und mitzumusizieren: Die Stimme einzusetzen, nicht zu schweigen, die Talente nutzen und nicht zu vergraben.

In einem feierlichen Gottesdienst in der Seminarkirche des Pastoral- und Priesterseminars in Speyer erhielten 51 examinierte Religionslehrer:innen, für katholische Religion verschiedener Schularten, die Missio canonica von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann. Zu der Feier waren auch Familien und Freunde eingeladen, sodass die Messe gleichsam ein großes "Familienfest" wurde.

Wenn ich besondere Begabungen entdecke und die richtigen Menschen am richtigen Ort einsetzen kann, dann ist das ein Glücksmoment", sagte die alte und neue Personaldezernentin in ihrer Vorstellungsrede vor der Landessynode in Kaiserslautern. Mit eindeutiger Mehrheit von 42 Stimmen haben sich die Synodalen für eine zweite Amtszeit von Marianne Wagner als geistliche Oberkirchenrätin und als stellvertretende Kirchenpräsidentin ausgesprochen.

Der Speyerer Dom, Mutterkirche des Bistums Speyer, ist der Gottesmutter Maria geweiht. Bis heute kommt der Marienverehrung im Dom und im Bistum daher eine besondere Stellung zu. Insgesamt 74 Kirchen und Kapellen tragen den Namen Maria in ihrem Patrozinium. Im Mai wird der Gottesmutter im Besonderen gedacht. Die wiedererblühende Natur gilt dabei als Sinnbild der Mutter Jesu, der in der christlichen Heilsgeschichte eine herausragende Bedeutung zukommt.

Die letzte Zeile dieses Passionsliedes von Christoph Fischer ist für mich wie eine Zusammenfassung des Geschehens, in das ich mit Karfreitag und Ostern hineingenommen werden: der Weg ans Kreuz, durchs Kreuz, durch das Reich des Todes in einen Ostermorgen, ins Leben. In den Bildern dieses Weges, wie ihn die Bibel beschreibt, erkenne ich viele Gedanken und Erfahrungen, die mir im Alltag von uns Menschen, im Alltag der Welt begegnen: 

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann ruft zum Osterfest dazu auf, nicht zu resignieren. Trotz aller aktuellen Krisen beinhalte die Osterbotschaft die Hoffnung auf ein neues Leben. Dies zeige sich im Einsatz vieler für die Bewahrung der Schöpfung, verbunden mit der Suche nach der Überwindung sozialer Gräben. 

Mit dem Palmsonntag, der in diesem Jahr auf den 2. April fiel, beginnt die Karwoche oder Heilige Woche, in der die Kirche des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu gedenkt. Im voll besetzten Speyerer Dom feierte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann aus diesem Anlass ein Pontifikalamt. Mit dabei waren auch die Kommunionkinder der Gemeinde Mariä Himmelfahrt, die bunt geschmückte Zweige zur Messe mitbrachten.

Schweigen aushalten und Tränen ertragen. Dorthin schauen, wo niemand gerne hinschaut. Wer sich für den Dienst des Notfallseelsorgers entscheidet, muss aushalten können. Vor allem aber müssen die Frauen und Männer sehen, hören und hinspüren, wenn es anderen den Boden unter den Füßen wegzieht. 15 Menschen werden sich dem in Zukunft stellen. Am Freitagabend wurden sie in den Dienst entsandt.

Wer gerne wandert, kann dies ab April im Rahmen der Aktion "Die Pfalz wandert für den Dom" mit einem guten Zweck verbinden. Am 14. März stellten der Kuratoriumsvorsitzende der "Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer", Ministerpräsident a. D. Kurt Beck, der Vorstandsvorsitzende Prof. Alfried Wieczorek und der Dompropst und stellv. Vorsitzende des Stiftungsrats Weihbischof Otto Georgens die Aktion und ihre Ziele Im Rahmen einer Pressekonferenz vor.