Die Nachwuchsjudokas des JSV Speyer haben beim internationalen Turnier im luxemburgischen Differdange zehnmal Edelmetall geholt. Mit Judoka aus Luxemburg, Deutschland, Belgien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Schottland und der Schweiz war das Turnier sehr stark besetzt.

12.756 Mal wurde das Deutsches Sportabzeichen in der Pfalz im vergangenen Jahr erfolgreich abgelegt. Damit ist ein kleines Minus von 622 Verleihungen im Vergleich zum Vorjahr 2020 zu verzeichnen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und mehrerer Lockdowns mit Einschränkungen, die auch 2021 das Sportleben beeinflussten, ist das Ergebnis dennoch beachtlich und als Erfolg zu werten.

Von Klaus Stein
Die Verantwortlichen des AV 03 Speyer sind förmlich aus dem Häuschen, denn nach den drei Medaillen für Simon Brandhuber bei den Europameisterschaften im albanischen Tirana stand mit Lisa Marie Schweizer eine weitere Speyerer sogar ganz oben auf dem Siegertreppchen, ist Europameisterin in der Klasse bis 71 Kilogramm.

Von Klaus Stein
Nach der Titelverteidigung bei der Endrunde zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft kann der AV 03 Speyer einen weitere großen Erfolg eines seiner Athleten in seine Annalen schreiben, denn Simon Brandhuber ist in der Gewichtsklasse bis 61 kg Vize-Europameister im Zweikampf. Mit einer Leistung von von 286 kg holte 30 Jahre alte Athlet in der albanischen Hauptstadt Tirana die Silbermedaille.

Die 08er haben sich mit diesem klaren Heimsieg aller Abstiegssorgen entledigt und können jetzt sogar noch Erster in der Abstiegsrunde der Bezirksliga Vorderpfalz werden. Nach ausgeglichenem Beginn hatte Till Willem die erste Möglichkeit, nachdem Martin Berac ihn freigespielt hatte, seine Farben in Führung zu bringen.

Von Angelika Schwager
Bei der Kölner Junioren-Regatta auf der Regattabahn Köln-Fühlingen konnten sich die Speyerer Rennruderer mit zwei Siegen, vier zweiten und einem dritten Platz sehr gut platzieren. Im Junioren-Einer B ging es für Maximilian Brill über die 1500-Meter-Strecke.

Von Angelika Schwager
Bei der Langstreckenregatta "Rund um den Kühkopf" gingen sage und schreibe 25 Boote ins Rennen, darunter drei Vierer der Rudergesellschaft Speyer. Die 23 km lange Strecke führt vom Bootshaus des RC Darmstadt über 8,5 km aus dem Erfelder Altrhein auf den Rhein, dann 5,6 km rheinaufwärts und über die südliche Einfahrt wieder 9 Kilometer zum Ausgangspunkt.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Cheerleading, die in Mülheim an der Ruhr ausgetragen wurden, gewannen die Falcons, das gemischte Erwachsenenteam der CCH Cheerleader des 1. FC 08 Haßloch, erstmals den Titel. Bei den vergangenen zwei Europameisterschaften erreichten sie zwar jeweils den ersten Platz, aber bei den vorangegangenen Deutschen Titelkämpfen hatte es jeweils nur zu Platz zwei gereicht.

Rudolf Storck aus Landau ist neuer Präsident des Sportbundes Pfalz. Auf der Mitgliederversammlung am 21. Mai setzte er sich in der Donnersberghalle in Rockenhausen mit 384 Ja-Stimmen der Delegierten gegen seinen Konkurrenten Dr. Ulrich Becker durch, der 137 Ja-Stimmen auf sich vereinen konnte. Rudolf Storck (65) ist kein Unbekannter in der Sportwelt:

Nach zwei langen Jahren Wartezeit fand am vergangenen Samstag endlich wieder die Landesmeisterschaft des Rheinland-Pfälzischen Karateverbandes der Kinder und Schüler in Kaiserslautern statt. Vom 1. Shotokan-Karateverein Speyer reisten insgesamt neun Kinder mit ihren Trainerinnen, Betreuern und Eltern zu diesem Wettkampf an.

von Seán McGinley
Die Männermannschaft des JSV Speyer hat am fünften Kampftag der 1. Judo-Bundesliga Süd ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Beim KSV Esslingen unterlagen die Speyerer mit 5:9.

Von Seán McGinley
Im ersten Heimkampf der Saison und erstmals seit drei Jahren ohne Zuschauerbegrenzung haben die Frauen des JSV Speyer einen klaren 10:-4-Sieg gegen den BC Karlsruhe gefeiert.

Einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison vermeldet der Oberligist FV Dudenhofen. Wie der sportliche Leiter Florian Kober mitteilt, wechselt Cem Izgec vom SV Rülzheim an die Iggelheimer Straße. Der 25-jährige Izgec ist sowohl im Mittelfeld als auch in der Verteidigung einsetzbar.

Nach einem perfekten Saisonstart mit vier gewonnenen Kämpfen werden die Judokas des JSV Speyer am fünften Kampftag der 1. Bundesliga Süd der Männer erstmals in der Außenreiterrolle sein, wenn sie am Samstag beim KSV Esslingen antreten. Die Gastgeber waren in den letzten Jahren immer bei den Finalkämpfen um die deutsche Meisterschaft dabei und wollen auch dieses Jahr dahin.

Im ersten Drive stand Moritz Kiehl von den 8-Balls goldrichtig und fing einen Pass des Neuwieder QB ab. Die Offense der 8-Balls nutzte diese Vorarbeit und Marcel Martz erzielte den ersten Touchdown der Partie. Jan-Philip Masser war als nächstes erfolgreich, als er einen sehenswerten Pass über 30 Yards fing und sich auf und davon machte.