Dr. Karl-Heinz Wiesemann wird am Sonntag, 13. November, im Speyerer Dom 58 erwachsenen Frauen und Männern im Alter zwischen 17 und 73 Jahren aus dem Bistum Speyer das Sakrament der Firmung spenden. Der feierliche Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Musikalisch wird die Messe vom Domchor unter der Leitung von Domkantor Joachim Weller gestaltet. Die Orgel spielt Domorganist Markus Eichenlaub.

Wo stecken die Chancen in all den Krisen und Katastrophen dieser Tage? Ein Schwerpunktthema der dritten Tagung der 13. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Magdeburg ist die sozial-ökologische Transformation. Das heißt, wie gelingt der Umbau zu einer möglichst nachhaltigen Gesellschaft, die Mensch und Natur gerecht wird?

Manfred Müller (61) ist neuer Präsident des Bonifatiuswerkes. Der frühere Landrat des Kreises Paderborn wurde am Montag, 7. November, während der Mitgliederversammlung des katholischen Hilfswerkes in Speyer gewählt. Müller tritt die Nachfolge von Heinz Paus (74) an.

Wie lässt sich die Vision des Bistums Speyer („Segensort in der Welt sein“) konkret umsetzen? Wie können diese Segensorte gestaltet und langfristig finanziert werden? Um den Haushalt des Bistums mit der Entwicklung der stark zurückgehenden Mitgliederzahlen und Einnahmen in Einklang zu bringen, müssen historisch gewachsene Einzelpositionen neu justiert werden.

Am Montag, 31. Oktober, findet der ökumenische Lobpreis United Praise ab 19 Uhr in der Gedächtniskirche der Protestation statt. Der Termin ist kein Zufall: Am 31. Oktober schlägt Martin Luther seine Thesen an die Kirchentür Wittenberg. In der Gedächtniskirche Speyer werden laute und auch leise Töne angeschlagen.

Auf Einladung des Dombauvereins kommt Pater Anselm Grün nach Speyer und wird am Donnerstag, den 24. November, um 19 Uhr im Dom zu Speyer einen Vortrag halten. Dabei wird der Dom für ihn im Mittelpunkt stehen. Drei Redeabschnitte sind den Themen „Gebauter Glaube – gebaute Hoffnung“, „Schönheit als Erspüren Gottes“ und „Ut unum sint – Damit sie eins sind“ gewidmet.

Zwischen April und September 2023 heißt es: Die Wanderstiefel schnüren, Spender suchen und sich auf den Weg machen für den Erhalt des Kaiserdoms zu Speyer. Die Idee ist, dass viele Menschen sich auf den Weg machen, in der Pfalz alleine oder gemeinsam wandern und damit einen Beitrag für die Restaurierung des Doms zu Speyer leisten.

Führungen und Vorträge nahmen am vergangenen Sonntag, 11. September, die Besucherinnen und Besucher am Dom zu Speyer mit zur Suche nach Spuren der Vergangenheit. Viele der insgesamt 3600 Menschen, die an diesem Tag die romanische Kathedrale besuchten, machten von den verschiedenen Möglichkeiten zur näheren Domerkundung im Rahmen des Denkmaltages Gebrauch.

Wie lässt sich die Vision des Bistums Speyer ("Segensort in der Welt sein“) konkret umsetzen? Wie gelingt es der katholischen Kirche in der Pfalz und der Saarpfalz, sich mutig den Fragen der Gegenwart zu stellen und die Zukunft der Gesellschaft kreativ mitzugestalten – auch wenn die Mitgliederzahlen und Einnahmen in den kommenden Jahren deutlich sinken?

Es wird derzeit viel verlangt von deutschen Haushalten: Das Klima schonen, Energie sparen, täglich höhere Preise zahlen. Zu viel verlangt für diejenigen, die ohnehin kaum genug zum Leben haben. Die Diakonie Deutschland fordert ein radikales Umdenken - gemeinsam mit 40 weiteren kirchlich-diakonischen Partnern sowie Organisationen aus dem Sozial- und Umweltbereich wie Greenpeace oder der Deutschen Armutskonferenz.

Aus Anlass des 961. Jahrestages der Domweihe feiert Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Sonntag, 2. Oktober, im Speyerer Dom ein Pontifikalamt. Der festliche Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Die musikalische Gestaltung übernimmt in diesem Jahr die Domkantorei Köln zusammen mit der Kölner Domkapelle und Solisten unter der Leitung von Winfried Krane.

Normalerweise muss man am Dom arbeiten, um in die Sakristei des Speyerer Doms zu gelangen. Hier wird alles aufbewahrt, was man zur Feier eines Gottesdienstes braucht: Bücher, Gefäße und besondere Kleidung. Am Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“ haben Kinder am 3. Oktober die Chance, hinter diese sonst verschlossene Tür zu schauen. 

Am Samstag sind Pfarrer Friedrich Schmidt-Roscher und seine vier Mitfahrer in Rom angekommen. Mission accomplished, Mission erfüllt: Am 27. August waren die Radfahrer in der Pfalz gestartet, um auf ihrer Fahrt Spenden zu sammeln für das Projekt Mediterranean Hope, das sich um Geflüchtete in der Mittelmeerregion kümmert.

In einem Statement nimmt der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann Stellung zur IV. Synodalversammlung: "Ich kehre trotz des schwierigen Beginns ermutigt und bestärkt von der IV. Synodalversammlung des Synodalen Weges zurück. Dass der Grundtext "Leben in gelingenden Beziehungen" in den Reihen der Deutschen Bischofskonferenz nicht die notwendige Mehrheit gefunden hat und damit von der Synodalversammlung nicht verabschiedet werden konnte, habe ich so nicht erwartet und hat mich auch persönlich enttäuscht.

Christen aus aller Welt treffen sich Anfang September in Karlsruhe. Am Sonntag, 4. September sind einige zu Gast in Speyer. Unter dem Titel "share and care – live together" wird zu einem bewegten, ökumenischen Festgottesdienst eingeladen. Speyer (lk/is). "Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt".