Mit technischer Unterstützung der Feuerwehr hat das Umweltamt der Stadt Speyer am Donnerstag eine Besichtigung des Sonnensees durchgeführt, um von Wasserseite aus eine Bestandsaufnahme der Uferbereiche durchzuführen. Aus wasserwirtschaftlicher Sicht sind für Gewässer und seine Lebewesen zur Verbesserung der biologischen Wirksamkeit und der ökologischen Funktion möglichst flache naturnahe Erdböschungen mit einem langen Berührungsbereich zwischen Wasser und Land auszubilden.

Die Stadtverwaltung Speyer rechnet an den bevorstehenden Osterfeiertagen damit, dass viele Menschen das gute Wetter für einen Ausflug nutzen werden. Da der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) der Stadt Speyer bei seinen Kontrollen auf öffentlichen Plätzen mehrere Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung sowie die geltenden Kontaktbeschränkungen feststellen musste, richtet Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler einen Appell an die Speyerer*innen.

Die Stadtwerke Speyer (SWS) starten mit ihrer Speyer Crowd eine erneute Corona-Hilfsaktion, die bis 31. Mai läuft. Initiatoren haben dabei die Möglichkeit, ein Projekt ins Leben zu rufen und dafür innerhalb von 30 Tagen finanzielle Mittel von Unterstützern zu sammeln. Aktiv werden können alle Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Geschäfte und Gastronomiebetriebe in Speyer.

Im Jahr 2020 unterstützte die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) private und gewerbliche Kunden in der Stadt Speyer mit insgesamt 17,6 Millionen Euro. Im Rahmen der Bearbeitung der Corona-Hilfsprogramme hat die Förderbank in der Stadt Speyer 1.425 Zusagen in Höhe von 12,8 Millionen Euro ausgesprochen.

Mit einer angespannten Corona-Lage gehen die Menschen in Speyer in die Osterfeiertage. Am dritten Tag in Folge ist der 7-Tage-Durchschnitt an Neuinfizierten über 200. Am heutigen Gründonnerstag liegt der Inzidenzwert bei 215,6. Er ist damit weit über dem Landes- und Bundeswert. Dabei hat sich die Domstadt als Modellkommune empfohlen, bei der Alternativen zum Lockdown entwickelt Lockerungen mit einer erweiterten Teststrategie möglich sein sollen.

Von Klaus Stein
Heftige Vorwürfe erhebt der DGB-Stadtverband Speyer in einer Medieninformation gegen das Logistikunternehmen "Syncreon", einem Zulieferbetrieb der Mercedes-Benz AG. Im Schichtbetrieb arbeiten bei dem sogenannten "Kontraktlogistikunternehmen" etwa 500 Beschäftigte als Verpacker und Sortierer für Ersatzteile für Mercedes PKW.

"Gurs 1940", die Ausstellung der Berliner Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz, die sich mit der Deportation und Ermordung von südwestdeutschen Jüdinnen und Juden beschäftigt, wird vom Bezirksverband Pfalz bis voraussichtlich 23. Mai im Historischen Museum der Pfalz in Speyer, Domplatz 4, bei freiem Eintritt gezeigt. Die Eröffnung findet digital am Donnerstag, 8. April, um 16 Uhr statt und kann im YouTube-Kanal BVPfalz verfolgt werden.

Die Ergebnisse der Corona-Reihentestung aus der Kita Rulandstraße vom Montagnachmittag liegen inzwischen vollständig vor: Im Bereich Kindernest (Ein- bis Dreijährige), in dem Ende vergangener Woche bereits eine Erzieherin positiv auf das Virus getestet wurde, sind auch drei Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert. Sie zeigen Krankheitssymptome wie Husten und Fieber.

Für Brustkrebspatientinnen am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer nähen die Frauen der Römerberger Quasselquilter seit zehn Jahren bunte Kissen in Herzform. Die Aktion, die in diesem Jahr das erste runde Jubiläum feiert, ist ein Beitrag zur Initiative "Herzen gegen Schmerzen", die zahlreiche Ehrenamtliche nach einer Idee aus Amerika in ganz Deutschland verbreiten.

Im Rahmen des neuen Kita-Gesetzes für Rheinland-Pfalz, welches am 1. Juli 2021 in Kraft tritt, wird auch ein sogenanntes Sozialraumbudget eingeführt. Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Speyer hat am 25. März 2021 in einer Videokonferenz einstimmig dem stadtweiten Ausbau der Kita-Sozialraumarbeit mit den Mitteln des Sozialraumbudgets zugestimmt.

Die Stadtverwaltung Speyer informiert, dass die Amtshilfe durch die Bundeswehr, mit der sich Besucher*innen von Alten- und Pflegeheimen seit dem 1. Februar 2021 mittels PoC-Test auf das Coronavirus testen lassen können, bis zum 16. April 2021 verlängert wurde. 

Das städtische Unterstützungsprogramm "Speyer hält zusammen" geht nach Beschluss im Stadtvorstand und im Stadtrat in eine zweite Runde, wonach noch einmal 135.000 Euro ausgeschüttet werden. Während es im Frühjahr insgesamt elf Antragskategorien aus verschiedenen Bereichen gab, wird es bei der zweiten Auflage nur noch drei Antragskategorien geben.

Nachdem letzte Woche zu einem digitalen Treffen mit Vertreter*innen aus dem Einzelhandel geladen wurde, fand am Montagnachmittag erneut ein Runder Tisch statt. Bei dem Treffen mit Vertreter*innen aus Hotellerie und Gastronomie sowie dem Speyerer Kreisverband des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) wurde über die aktuelle Situation für Gewerbetreibende gesprochen, Fragen beantwortet und mögliche Hilfsangebote diskutiert.

Eine Erzieherin der Kindertagesstätte Rulandstraße wurde positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Einrichtung der Diakonissen Speyer meldete den Fall umgehend an das zuständige Gesundheitsamt. Dieses identifizierte am Freitag die sieben Mitarbeitenden und 25 Kinder aus dem Bereich "Kindernest" (Ein- bis Dreijährige) als Kontaktpersonen der Kategorie 1 und ordnete eine Quarantäne bis einschließlich 8. April an.

Von Dominik Weitzel
Am Donnerstagabend verabschiedete das Edith-Stein-Gymnasium 68 Schülerinnen – erstmals in einer digitalen Video-Übertragung. Live über eine Videoplattform meldete sich pünktlich um 18 Uhr Schulleiter Dr. Andreas Kotulla aus dem Musiksaal des ESG und grüßte die "an den Bildschirmen" versammelte Schulgemeinschaft. Ehe er zum Publikum sprach, war ihm ein Dank an Dr. Paul Landwich wichtig: Der ehemaliger Freundeskreis-Vorsitzende war verantwortlich für die reibungslose technische Umsetzung des ungewohnten Rahmens.