Domdekan und Domkustos Dr. Christoph Kohl blickt mit seinem Team optimistisch auf das Jahr 2022: "Der Dom war gerade auch in der Corona-Zeit für die Menschen ganz wichtig – als ein Ort, in dem ihre Sehnsucht Raum hatte und wo sie neue Zuversicht schöpfen konnten. So wollen wir auch 2022 alles tun, dass der Dom ausstrahlen kann, was er den Leuten zu bieten hat und was ihnen gut tut."

Heute ist Prälat Hubert Schuler, ehemals Domdekan und mehr als 20 Jahre Leiter des Seelsorgeamtes des Bischöflichen Ordinariats, im Alter von 83 Jahren verstorben. Hubert Schuler stammte aus Ludwigshafen und wurde nach dem Theologiestudium in Innsbruck am 8. März 1964 im Speyerer Dom zum Priester geweiht. Drei Jahre war er Kaplan in der Pfarrei St. Michael in Homburg, bevor er 1967 die Stelle des Präfekten im Bischöflichen Konvikt in Speyer antrat.

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann feiert am Sonntag, 27. März, ein Pontifikalamt im Speyerer Dom. Der festliche Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Mit der Messe wird an die Amtseinführung von Papst Franziskus im März 2013 erinnert. Der Gottesdienst wird außerdem zum Gedenken an die Einführung von Dr. Karl-Heinz Wiesemann in sein Amt als Bischof von Speyer am 2. März 2008 gefeiert.

Mit einem Denkmal im Domgarten würdigt die Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer den Gründungsvorsitzenden ihres Kuratoriums, Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl. Das Denkmal wurde geschaffen von dem Speyerer Bildhauer Wolf Spitzer und ermöglicht durch eine Spende des Ehepaars Willi und Susanne Kuhn aus Jockgrim.

Das Schweigen über den Missbrauch brechen: Das ist ein wichtiges Ziel des Betroffenenbeirats im Bistum Speyer. Um diese Botschaft in die kirchlichen Einrichtungen des Bistums Speyer zu tragen, hat der Betroffenenbeirat ein Hilfetelefon eingerichtet und für seine Öffentlichkeitsarbeit ein Plakat und ein Faltblatt entwickelt. Es ruft Betroffene auf, mit dem Betroffenenbeirat Kontakt aufzunehmen.

Coronabedingt wurde der Termin zwei Mal verschoben, nun war es so weit: Am vergangenen Donnerstag überreichte die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eine Spende in Höhe von 25.000 Euro an die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald für das von Landesforsten Rheinland-Pfalz durchgeführte Projekt „Pfälzer Wald“.

Diakonisse Käte Roos wurde heute durch den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke, im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Bundesverdienstorden überreicht. "Für mich sind Treffen mit Menschen wie Ihnen beeindruckend und berührend. Ich bewundere die Tatkraft, den Wagemut und die Expertise, die Sie mitbringen und für das Gemeinwohl einsetzen", betonte Ministerpräsident Woidke bei der Feierstunde in der Staatskanzlei in Potsdam.

Am 28. April 2022 ist es wieder soweit! Die Stadtverwaltung Speyer und viele ortsansässige Unternehmen und Behörden laden Schülerinnen und Schüler ab der 6. Klasse nach zweijähriger Pause wieder zum Girls’Day und Boys’Day ein.Obwohl Mädchen und junge Frauen die Schule oftmals mit guten bis sehr guten Schulabschlüssen beenden, fällt die Berufswahl sehr häufig auf Berufe oder Studienfächer, in denen Frauen bereits überrepräsentiert sind.

"Am Internationalen Frauentag gilt unsere volle Solidarität den Frauen und Kindern, die auf der Flucht sind - vor dem furchtbaren Angriffskrieg gegen die Ukraine", so die SPD-Bundestagsabgeordnete Isabel Mackensen-Geis. Sie gente den Menschen, die in der Ukraine für Demokratie und Freiheit kämpften - angesichts eines Krieges, der nicht ihrer sei.

Die Sparkasse Vorderpfalz hat im Geschäftsjahr 2021 ein solides Ergebnis erreicht, trotz Pandemie und schwieriger Rahmenbedingungen, der andauernden Niedrigzinsphase sowie erhöhter regulatorischer Auflagen. Das berichtet Sparkasse-Chef Thomas Traue und seine Vorstandskollegen Oliver Kolb und Ulli Sauer.

Immer mehr Menschen gehen in diesen Tagen zur Kirche, mittags oder abends. Sie beten für den Frieden, ermutigen einander und suchen Hoffnung in biblischen Texten. Mit Beginn des Krieges in der Ukraine haben die Kirchengemeinden schnell reagiert und bieten inzwischen flächendeckend Friedensgebete in der (Saar-)Pfalz an.

In der Fasten- und Osterzeit gedenkt die Kirche des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu. Höhepunkt ist die Feier der Osternacht, die zugleich Hauptfeier des ganzen Kirchenjahres ist. Im Dom zu Speyer werden die Hauptgottesdienste dieser Zeit von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann gefeiert. Die Dommusik gestaltet diese Gottesdienste in besonderer Weise musikalisch. Darüber hinaus lädt sie unter dem Titel „Cantate Domino“ zu geistigen Konzerten in den Dom ein.

Zum 15. Mal veranstalten Mattfeldt & Sänger Marketing & Messe AG gemeinsam mit der EnergieAgentur Speyer-Neustadt/Südpfalz der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. am 5./6. März in Speyer die Energie-, Bau- und Immobilienmesse "meinZuhause" im Hangar 10 des Technik Museums.

Im Rahmen einer diözesanen Zulassungsfeier am Ersten Fastensonntag, 6. März, um 14.30 Uhr in der Domkrypta, wird Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann zwei Männer und drei Frauen im Alter von 17 bis 31 Jahren offiziell zum Sakrament der Taufe zulassen. Die Taufbewerber werden danach - wie es altchristlicher Tradition entspricht - im Normalfall in der Osternacht in ihren Heimatpfarreien getauft und gefirmt.

Am Donnerstag, 3. März 2022 um 19:30 Uhr findet im Speyerer Dom aus aktuellem Anlass ein Friedensgebet statt. Hierzu laden die Dompfarrei Pax Christi, das Domkapitel und die Dommusik herzlich ein. Offiziant des etwa halbstündigen Wortgottesdienstes ist Domdekan Dr. Christoph Maria Kohl.